Ernährungsumstellung: So stellst du es an!

Du möchtest endlich deine Ernährung umstellen und dich gesünder ernähren? Schluss mit Fastfood & Co, Schluss mit leeren Kalorien, Schluss mit dem schlechten Gewissen? Eine Ernährungsumstellung ist gar nicht so schwierig. Wir zeigen dir, worauf du achten kannst.

Gründe für die Ernährungsumstellung

Du fühlst dich zu dick? Du bist ständig müde und kannst dich nicht wirklich konzentrieren? Leidest du unter zu hohem Blutdruck oder Verdauungsbeschwerden? Vielleicht ist ein Grund dafür deine Ernährung. Der ungesunde Snack im Büro zwischendurch, hochverarbeitete Lebensmittel in Fertiggerichten, schnell eine Süßigkeit zwischendurch und abends was Deftiges? Dann ist es Zeit für eine Ernährungsumstellung. Weniger Fett, weniger Zucker, weniger Fertigprodukte werden durch gesunde Alternativen ersetzt. Die Belohnung: Du fühlst dich wohl – und die Pfunde schmelzen!

Beim Entstehen von Erkrankungen spielen viele Faktoren eine Rolle. Erwiesen ist jedoch, dass die Verbindung von falscher Ernährung, Bewegungsmangel und der Konsum toxischer Substanzen (z. B. Alkohol oder Tabak) eine ganz besonders ungünstige Konstellation für die Gesundheit ist. Das häufigste Ergebnis dieser Faktoren sind die Gewichtszunahme und Herz-Kreislauf-Erkrankungen.

Der typische Patient ist leider auch nicht begeistert vom Gedanken an eine Ernährungsumstellung: im mittleren Alter, übergewichtig, Raucher, viel Stress, zu wenig Bewegung. Aus diesen Voraussetzungen resultiert oft das sogenannte metabolische Syndrom. Kennzeichnend dafür sind Übergewicht, schlechte Blutwerte, hoher Blutdruck und eine diabetische Neigung. Die gefürchtete Zuckerkrankheit (Diabetes mellitus) und viele weitere Erkrankungen können aus falscher Ernährung resultieren. Auch hier kann eine Ernährungsumstellung helfen.

Verschiedene Süßigkeiten, welche ungesund sind
© twenty20photos

Gründe für eine Ernährungsumstellung sind also definitiv hauptsächlich: der Schutz der eigenen Gesundheit und – einer der Hauptgründe – die Gewichtsreduktion.

Was ist eigentlich eine Ernährungsumstellung?

Die Ernährungsumstellung ist ein Begriff, den auch du sicherlich immer wieder einmal zu hören bekommst oder darüber liest. Aber was denn nun eigentlich eine Ernährungsumstellung? Das wichtigste: Eine Ernährungsumstellung ist keine Diät. Zugegeben: Vielleicht fühlt es sich am Anfang so an, der Verzicht auf viele gewohnte Lebensmittel scheint dem Gefühl einer Diät sehr nahezukommen. Keine Schokotorte mehr? Keine Chips mehr abends vor dem Fernseher? Keine Sahnesauce zu dem leckeren Schnitzel mit Panade? Kein Kartoffelsalat mit Mayo? Mensch, so eine Ernährungsumstellung ist aber auch anstrengend!

Das Gegenteil ist aber eigentlich der Fall. Eine Ernährungsumstellung erfordert vielleicht gerade zu Anfang etwas Disziplin – die Vorteile stellen sich aber nahezu umgehend und direkt ein und du profitierst von deinem neuen Lebensgefühl. Köstliche Gerichte, die vor Geschmack nur so explodieren, erwarten dich während und nach deiner Ernährungsumstellung – lass dich überraschen!

Wenig Fett und Zucker, dafür mehr hochwertige Nährstoffe aus Gemüse, Vollkornprodukten, Milchprodukten (oder pflanzlichen Alternativen) – während deiner Ernährungsumstellung kannst du aus gesunden Zutaten leckere Rezepte zaubern! Und als kleiner Appetithappen: Schau einmal in unsere Rezeptdatenbank, dort findest du köstliche Gerichte, die du während und natürlich nach der Ernährungsumstellung genießen kannst!

Junge Frau schaut auf ihrem Tablet nach Rezepten
© nejron

Im Gegensatz zu einer Diät ist eine Ernährungsumstellung auf lange Sicht angelegt. Es geht dabei nicht so sehr um Verzicht, sondern um gesunden Genuss. Ist der Schalter im Kopf einmal umgelegt, gelingt die neue Ernährungsweise ganz leicht. Eine Ernährungsumstellung ist also schlicht und ergreifend die Schulung des Bewusstseins für Ernährung, für Ausgewogenheit, für gesunde Nahrungsmittel und für Genuss.

Welche Vorbereitungen kann ich treffen?

Du nimmst dir vor, deine Ernährung umzustellen? Großartig! Um nicht direkt wieder in Versuchung zu kommen und zu ungesunden Lebensmitteln zu greifen, kannst du einige einfache Vorbereitungen im Vorfeld zu deiner Ernährungsumstellung treffen:

Bevor du deine Ernährungsumstellung startest (Tag X sozusagen!), entsorge alle Lebensmittel, die dir dafür ungeeignet erscheinen. Keine Sorge, wenn du erstmal nicht weißt, welche das sind, lass dich einfach von der Logik leiten: Fertiggerichte, Paniertes, Süßigkeiten und salzige Snacks gehören zu den ungesunden Varianten der Ernährung. Nach und nach wirst du ein Gespür dafür entwickeln, was dir guttut und was du weiterhin doch gerne in deinem Vorratsschrank hättest.

Nochmal: Es geht bei der Ernährungsumstellung nicht um kurzfristige Diätvorgaben, sondern um die langfristige Sichtweise. Übrigens: Schmeiß bereits gekaufte Lebensmittel nicht einfach in den Müll. Genieße sie vor deiner Ernährungsumstellung oder verschenke sie – wegwerfen ist Lebensmittelverschwendung!

Melde dich im Sportverein oder im Fitnessstudio an oder kauf dir Laufschuhe! Für deine erfolgreiche Ernährungsumstellung gibt es einen großartigen Geheimtipp, den du zusätzlich beachten kannst: Bewegung. Die Kombination aus Bewegung und reduzierter Kalorienzufuhr ist der Fettkiller Nummer eins. Joggen, Schwimmen, Fahrradfahren oder auch ausgefallene Sportarten (je nach Geschmack!) sind großartige Möglichkeiten, deinen Körper fit zu machen. Motivationskick: Freue dich jetzt schon auf deine Lieblingsjeans, die endlich wieder perfekt passt!

Junge Frau läuft auf einem Laufband im Fitnessstudio
© johnstocker

Tipps für die Ernährungsumstellung

Du fragst dich, wie du deine Ernährungsumstellung realisieren kannst? Hier sind unsere Tipps – viel Spaß beim Umsetzen!

  • Reduziere oder vermeide Süßigkeiten und ungesunde Snacks.
  • Panaden sind fetthaltig – nicht panierte Varianten von Fisch, Schnitzel und Co. sind zu bevorzugen.
  • Ersetze zu viel Kochsalz durch Kräuter. Sie sind gesund, haben wunderbar wohltuende Eigenschaften und explodieren vor Geschmack!
  • Es gibt Kuchen am Nachmittag? Wähle den Obstkuchen zugunsten deiner Gesundheit und lass die Käsesahnetorte stehen.
  • Ersetzte Softdrinks durch gesunde Getränke: Mit frischen Früchten und Zitrone gepimptes Mineralwasser ist eine köstliche Variante.
  • Ballaststoffe helfen der Verdauung und dem Stoffwechsel. Sie sind nützliche Helfer während und nach deiner Ernährungsumstellung: Sie machen satt, ohne Kalorien zu liefern. Ballaststoffe finden sich zum Beispiel in Vollkornprodukten, Gemüse und Hülsenfrüchten.
  • Orientiere dich an der südeuropäischen Ernährung: Fangfrischer Fisch, viel Gemüse, Salat, Knoblauch und köstliche Kräuter sind Geheimwaffen für deinen Stoffwechsel, dein Wohlbefinden, dein Traumgewicht und deine Ernährungsumstellung.

Stoffwechselkur: Perfekt für deine Ernährungsumstellung

Erscheint dir die Ernährungsumstellung zu schwierig oder bekommst du einfach nicht die Kurve? Dann ist unsere wunderbare Stoffwechselkur genau das richtige für dich! Gewichtsreduktion, positives Körpergefühl, Ernährungsumstellung – mit der Stoffwechselkur gelingt es! Schritt für Schritt zeigt dir der mitgelieferte Kur Guide, was du während der Stoffwechselkur für deinen Traumbody tun kannst und was du dafür brauchst. Dabei musst du auf Genuss nicht verzichten: Unsere Rezeptsammlung bietet dir abwechslungsreiche Inspiration für leckere Gerichte!

Mit der Stoffwechselkur bringst du deinen Stoffwechsel in Schwung, überflüssige Kilos schmelzen dahin – und du fühlst dich rundum vitaler & fitter! Der in der Stoffwechselkur enthaltene DailyShake ersetzt in der Diätphase bis zu drei Mahlzeiten am Tag und macht wunderbar satt, ohne zu belasten. Im Büro, unterwegs, zu Hause: Mit dem DailyShake hast du immer und überall die Möglichkeit, eine vollwertige Mahlzeit zu dir zu nehmen – ganz ohne schlechtes Gewissen, ganz ohne ungesunde Snacks.

Die Kur führt dich in drei Schritten zu deiner Traumfigur: Während der Diätphase stellst du deine Ernährung um. Die Stabilisierungsphase festigt die neuen Ernährungsgewohnheiten. In Phase drei genießt du dein neues, leichtes Körpergefühl und den Effekt deiner Ernährungsumstellung!

Originale Stoffwechselkur von VitalBodyPLUS
© vitalbodyplus

Nährstoffpaket: Gesundheit geht vor

Dein Körper braucht bestimmte Nährstoffe, um funktionieren zu können. Jeder einzelne biochemische Prozess im menschlichen Organismus benötigt Energie. Um auch während deiner Ernährungsumstellung – und danach! – mit hochwertigen Nährstoffen vollumfänglich versorgt zu sein, kannst du unser Nährstoffpaket nutzen. Wertvolle Omega-3-Fettsäuren (Gefäßgesundheit, Gehirnfunktion), Traubenkernextrakt (Antioxidantien), Vitamin C und andere Vitamine, Kieselerde (gesunde Gelenke, Haut, Haare, Nägel), organischer Schwefel (Gelenkgesundheit, Stoffwechsel) und viele weitere essenzielle Nährstoffe unterstützen deine Ernährungsumstellung.

So stellst du sicher, dass dein Körper bekommt, was er braucht. Das Nährstoffpaket ergänzt die Stoffwechselkur sinnvoll. Sogar die Europäische Behörde für Lebensmittelsicherheit (EFSA) bestätigt wissenschaftlich, dass zum Beispiel Vitamin C schon ab einer täglichen Aufnahme von 200 mg zu einer normalen Funktion des Immunsystems während und nach intensiver körperlicher Betätigung beiträgt – eine großartige Möglichkeit, deinen Körper aktiv in der Ernährungsumstellung zu unterstützten!

Was passiert, wenn ich Heißhunger bekomme?

Mit der erfolgreichen Ernährungsumstellung dürften Heißhungerattacken bald der Vergangenheit angehören. Diese resultieren nämlich meist aus einem zu niedrigen Blutzuckerspiegel. Sinkt dieser, löst der Körper Alarm aus: Er braucht Energie! Die Ernährungsumstellung bringt es mit sich, dass dein Blutzuckerspiegel konstant auf einem guten Level gehalten wird: Ballaststoffe, Vollkornprodukte etc. liefern Kohlenhydrate, die sehr langsam zur lebenswichtigen Glukose abgebaut werden.

Ungesundes Fastfood verführt zu Heißhunger
© lightfieldstudios

Stellst du also deine Ernährung um und wählst gesunde Nahrungsmittel statt Fastfood und leeren Kalorien (raffinierter Zucker, Weißmehl, Softdrinks, …) darfst du dich über ein neues Lebensgefühl mit deiner Ernährungsumstellung freuen. Ohne Heißhungerattacken, mit mehr Energie!

Fazit

  • Eine Ernährungsumstellung ist keine Diät. Im Gegenteil: Sie ist auf langfristige Sicht angelegt. Weniger Fett, weniger Zucker, weniger leere Kalorien, dafür bietet die Ernährungsumstellung vollen Genuss aus gesunden Lebensmitteln!
  • Ungesunde Ernährung macht krank: Bluthochdruck, schlechte Blutwerte oder Diabetes sind nur wenige Beispiele von Krankheiten, die durch Übergewicht und ungesunde Ernährung entstehen können.
  • Gesunde Ernährung und Sport ergänzen sich hervorragend und sind Fettkiller Nummer eins. Ob moderater Ausdauersport oder Auspowern beim Extremsport: Finde dein Level und genieße die Bewegung!
  • Nutze unsere großartige Stoffwechselkur und das hochwertige Nährstoffpaket, um deine Ernährungsumstellung sinnvoll zu unterstützen. So macht Ernährungsumstellung noch mehr Spaß!
  • Durch einen ausgewogenen Energiehaushalt gehören Heißhungerattacken bald nicht mehr zu deinem Alltag. Die Ernährungsumstellung sorgt dafür, dass dein Blutzuckerspiegel konstant gehalten wird. Das ist gut für deine Gesundheit – und für dich!

Quellenverzeichnis

  • DGE: https://www.dge.de/fileadmin/public/doc/ws/ll-kh/07-Metabolisches_Syndrom-DGE-Leitlinie-KH.pdf (Abgerufen: 11.06.2021)
  • Dr. rer. med. Angela Jordan (27.09.2018): https://www.gesundheit.de/ernaehrung/gesund-essen/ernaehrung-und-lebensstil/erkrankungen-durch-falsche-ernaehrung (Abgerufen: 11.06.2021)
  • DEBInet (): https://www.ernaehrung.de/tipps/obstipation/obsti13.php (11.06.2021)

Ähnliche Artikel