Regt Wasser den Stoffwechsel an?

Dass der Mensch zu über 60 % aus Wasser besteht, gehört zum Allgemeinwissen – auch, wenn diese Tatsache immer noch überraschend erscheint. Wir müssen täglich Wasser trinken, um zu überleben. Doch mit Wasser den Stoffwechsel anregen? Erfahre hier mehr zum Thema.

Stoffwechsel – was ist das?

Du hast ganz sicher schon oft vom menschlichen Stoffwechsel gehört. Könntest du aber auch auf Anhieb erklären, was das eigentlich ist? Grob gesagt ist der Stoffwechsel die Summe aller Vorgänge, die unseren Körper am Leben erhalten. Der Eiweiß-, Kohlenhydrat- und Fettstoffwechsel versorgen den Körper mit Nährstoffen. Der Zellstoffwechsel verwertet die Nährstoffe bestimmungsgemäß und je nach Funktion der Zelle.

Gehirnzellen bilden Befehle und elektrische Signale für die Körperfunktionen, Leberzellen sorgen für die Funktion der Leber, Blutzellen sorgen dafür, dass Sauerstoff transportiert wird und unser Immunsystem funktioniert – die Liste der unterschiedlichen Zellen in unserem Körper lässt sich lange fortführen. Eines ist ihnen aber gemeinsam: Sie benötigen Wasser, um funktionieren zu können.

Junge Frau macht Yoga und trinkt nebenbei Wasser
© vadymvdrobot

Warum besteht der Mensch aus so viel Wasser?

Die Antwort auf diese Frage ist relativ einfach: Weil der Mensch das Wasser zum Überleben braucht. Es ist praktisch überall im Körper enthalten, sämtliche Zellen bestehen zu einem mehr oder weniger hohen Anteil aus Wasser, selbst die Knochenmatrix enthält Wasseranteile. Wir benötigen H2O (so der wissenschaftliche Name) als Lösungsmittel für die Stoffwechselvorgänge im Verdauungstrakt und als Transportmittel biologischer Bausteine hin zu ihrem Bestimmungsort.

Außerdem ist es ein elementarer Anteil der Lymphe, also des Gewebewassers, das Zellreste, Schlacken und Krankheitserreger aus dem Körper transportiert. Ohne Wasser kein Schweiß – und dieser unterstützt die Regelung der Körpertemperatur. Die Liste, warum der menschliche Körper so dringend Wasser braucht, ist nahezu unendlich. Die Atmung, das Blutsystem, die inneren Organe – sie alle wären ohne Wasser nicht funktionsfähig.

Wie viel Wasser müssen wir trinken?

Laut der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE) brauchen Erwachsene ca. 2,7 Liter Flüssigkeit pro Tag, davon sollten ca. 1,4 Liter über gesunde Getränke aufgenommen werden. Bei Jugendlichen und jungen Erwachsenen sowie bei Schwangeren und stillenden Frauen sind es sogar bis zu 3,1 Liter, 1,7 Liter sollen davon durch Trinken gedeckt werden. Die restliche benötigte Flüssigkeit erhält der Körper über Nahrungsmittel, die auch über einen Anteil an Wasser verfügen.

Junge Frau trinkt nachdem Laufen Wasser
© wavebreakmedia

Wie kann Wasser den Stoffwechsel anregen?

Der menschliche Organismus ist wie ein absolut präzise eingestelltes Uhrwerk. Unendlich viele verschiedene Mechanismen greifen ineinander, nur so kann alles reibungslos funktionieren. Dabei vollbringt unser Körper wahre Wunder: Gibt es an einer Stelle Defizite, so versucht der Rest des Körpers, dieses auszugleichen.

Hast du zum Beispiel schon einmal einen Fuß verstaucht oder die Schulter verrenkt? Du nimmst automatisch eine Schonhaltung ein – der Körper schützt sich selbst. Auch wenn innere Organe wie die Schilddrüse, die Niere oder die Leber beeinträchtigt sind, werden diese vom Rest des Körpers geschützt, wenn sie ihre Funktion nicht voll erfüllen können.

Genauso ist es mit der Flüssigkeit: Bekommt der Organismus zu wenig davon, sendet er ein Alarmsignal: Durst. An diesem Vorgang sind eine Vielzahl ineinandergreifender Stoffwechselvorgänge beteiligt, die ein und dasselbe Ziel verfolgen: Die Aufnahme von Flüssigkeit, um die Funktionsfähigkeit des Körpers aufrechtzuerhalten. So kann der Körper den Stoffwechsel anregen.

Reagierst du nicht adäquat auf das Durstgefühl (nämlich mit Flüssigkeitsaufnahme), gibt es wiederum verschiedene Möglichkeiten, die deinem Körper zur Verfügung stehen.

  • Kopfschmerzen
  • Schwindel
  • Unwohlsein
  • Leistungsknick
  • Übelkeit
  • Gereiztheit
Junge blonde Frau mit Kopfschmerzen
© annastills

Du siehst: Der Körper wird richtiggehend sauer. Und er schaltet in Alarmmodus. Der Stoffwechsel wird durch die Dehydratation reduziert, um Energie zu sparen. Die Folge darauf wiederum ist, dass die Organe langsamer arbeiten und zum Beispiel die Leber mehr Fett einlagert. Der Körper steht durch den Durst unter Stress und schüttet Cortisol aus, auch die Insulinproduktion wird erhöht.

All diese Mechanismen führen dazu, dass der Körper Fett speichert. Falls du dich also wunderst, warum trotz eines gesunden Lebensstils die Pfunde einfach nicht purzeln, so überdenke einmal deine Trinkgewohnheiten und prüfe, ob du genügend Flüssigkeit zu dir nimmst.

Stoffwechsel anregen mit Wasser: 5 Tipps für dich

Die Frage, ob du mit Wasser den Stoffwechsel anregen kannst, lautet ganz klar: Ja! Jetzt geht es also an die Umsetzung. Wie kannst du dafür sorgen, dass du jeden Tag genug Wasser trinkst?

Etabliere eine Trink-Routine

Grundsätzlich trinken wir Menschen zu wenig Flüssigkeit pro Tag. Das hat mehrere Gründe. Zum einen vergessen wir schlicht und ergreifend, genug zu trinken. Ein paar stressige Stunden im Büro – und schon ist der Vormittag vorbei, ohne dass du auch nur einen Schluck Wasser zu dir nehmen konntest. „Gleich trink ich was, aber erst muss ich noch …“ Kommt dir bekannt vor?

Versuche folgendes: Stelle dir deine tägliche Ration an Wasser bereit, zum Beispiel in Flaschen oder Kannen. Dazu ein großes Glas. Nimm dir vor, diese Menge an Wasser bis zum Schlafengehen ausgetrunken zu haben und trinke über den Tag verteilt immer einmal wieder ein ganzes Glas voll.

Konferenzraum mit Unterlagen und Wasserflaschen
© lightfieldstudios

Verstecke die Flüssigkeit in deinen Mahlzeiten

Es ist ja genauso wie bei Kindern, die ihr Gemüse nicht essen wollen. Versierte Eltern verstecken es zerkleinert in der Spaghetti-Soße oder in der Fischstäbchenpanade. Möchten also Erwachsene ihr Wasser nicht trinken (auch, wenn sie genau wissen, dass sie mit Wasser den Stoffwechsel anregen und sich somit viel Gutes tun können), so können sie es in ihren Mahlzeiten „verstecken“.

Greife beim Frühstück statt Brot zu Müsli mit Kuh- oder Pflanzenmilch. Wähle zum Lunch eine Suppe und ein knuspriges Baguette anstelle des Sandwiches. Integriere viel Gemüse in dein Abendessen oder bereite ein leckeres Risotto zu. In unserer Rezeptsammlung findest du sicher Inspiration! So schaffst du es, die Flüssigkeit mit den Mahlzeiten aufzunehmen. Übrigens: Zum Abendessen mehrere Gläser Wein zu trinken fällt zwar positiv in die Flüssigkeitsbilanz, ist aber aus offensichtlichen anderen Gründen nicht empfehlenswert!

Moderater Ausdauersport

Durst ist zwar bereits ein Alarmsignal des Körpers – aber wer Sport macht weiß, welcher Auslöser hinter dem Durst steht und kann dem sofort entgegenwirken. Beim moderaten Ausdauersport verbrennt der Körper Energie, der Stoffwechsel läuft auf Hochtouren und du trinkst fast automatisch, um den Durst zu löschen. Gewöhne dir an, mehr Wasser zu trinken als gewohnt, und sammle so Punkte für deine Flüssigkeitsbilanz.

Frische Früchte ins Wasser – sieht toll aus und schmeckt!

Du bekommst einfach kein Wasser mehr runter? Du möchtest mehr Geschmack, aber keine zusätzlichen Kalorien? Lege dir einen Vorrat an frischen oder gefrorenen Früchten an. Blaubeeren, Himbeeren, Zitronen oder Orangen pimpen dein Wasser optisch und geschmacklich auf. Ein paar Eiswürfel dazu, Schirmchen drauf – fertig ist der antialkoholische Cocktail!

Verschiedene Getränke mit Früchte im Wasser
© oksaly

Extratipp: Auch Gurkenscheiben und frische Minze funktionieren hervorragend! So kannst du mit mehr Wasser den Stoffwechsel anregen – und gleichzeitig den fruchtig-frischen Geschmack genießen!

DailyShake und Stoffwechselkur – positiv für deine Wasserbilanz

Sowohl unser großartiger DailyShake als auch die Stoffwechselkur sorgen dafür, dass du mit Wasser den Stoffwechsel anregen kannst. Die Stoffwechselkur enthält außer dem DailyShake viele weitere Booster wie zum Beispiel Vitamin C, mit denen du deinen Stoffwechsel ankurbeln kannst. Den DailyShake rührst du mit beispielsweise 1,5 % fettarmer Kuhmilch an, so sammelst du schonmal Punkte auf dem Flüssigkeitskonto.

DailyShake - Mahlzeitenersatz von VitalBodyPLUS (Strawberry Punch) - Neu
© vitalbodyplus

Die Stoffwechselkur begleitest du mit viel Flüssigkeitsaufnahme – du wirst feststellen, dass es gar nicht schwierig ist, die Trinkmenge für dein Wohlbefinden zu erhöhen! Mehr Energie, mehr Frische, mehr Power – gönn es dir!

Fazit

  • Wir Menschen brauchen täglich Wasser, sonst können wir nicht überleben.
  • Mehr Wasser zu trinken ist gar nicht so schwer, wenn du einmal den ersten Schritt gemacht hast.
  • Nutze unsere Tipps, um mehr Wasser in deinen Alltag zu integrieren und so für dein Wohlbefinden zu sorgen.
  • Mit unserer Stoffwechselkur sorgst du für den Extra-Kick für dich, deinen Stoffwechsel, dein Wohlbefinden und deine Traumfigur!

Quellenverzeichnis

  • Prof. Dr. rer. nat. Dr. h. c. Hermann J. Roth: https://www.deutsche-apotheker-zeitung.de/daz-az/2010/daz-13-2010/des-lebens-elemente (Abgerufen: 05.05.2021)
  • DGE: https://www.dge.de/wissenschaft/referenzwerte/wasser/?L=0 (Abgerufen: 05.05.2021)

Ähnliche Artikel